MyDog Bravecto

Kann man Tierfreund sein und Zecken hassen? Ja, wenn man Hundebesitzer ist … Wir haben bereits einiges probiert: Absammeln (stundenlange Fell-Wühl-Aktionen), Halsband (inkl. Schuppen- und Zecken-Befall), Spot On´s (verloren spätestens nach dem dritten Badeausflug sämtliche Wirkung), Bernsteinkette (sah zumindest schick aus) … In dem Entschluss, unserem Hund die Chemie-Keule künftig zu ersparen, holte sich Henry direkt eine Borrelieninfektion, die wir rechtzeitig erkennen und behandeln konnten (kreisrunde Rötung – Tierarzt – Antibiotikum). Das war im Frühjahr 2014 – seit dem wird unsere Fellnase durch einen “Anti-Zecken-Superhelden” geschützt: Bravecto

MyDog Bravecto

Zugegeben, wir hatten die Kautablette (Bravecto 1000 mg für ca. 30,- € – günstiger im Doppelpack) mindestens zwei Wochen lang auf dem Tisch liegen – verunsichert von der Packungsbeilage, aus der wir herausgelesen hatten, dass die Zecke erst “andocken” muss, um abgetötet zu werden. Gerade den Biss sowie die damit evtl. übertragenen Erreger wollten wir vermeiden! Ein Tierarzt – der seinem Hund Bravecto bereits über einen längeren Zeitraum verabreicht hatte – erklärte uns, dass sein Vierbeiner seit dem unter so gut wie keinen Zeckenbissen mehr litt. Auch Nebenwirkungen traten bisher bei sämtlichen Hunden aus seiner Praxis nicht auf. Dies hatte uns ebenfalls zögern lassen, da Henry der Allergiker ist. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt: Kautablette ausgepackt und rein in den Hund – der fand´s lecker! Und wir? Auch! Gefühlt beisst eine von 100 Zecken an, die sich dann meist leblos und problemlos abziehen lässt … Die Übeltäter, die sich tatsächlich noch auf unseren Hund wagen, krabbeln meist ziemlich ratlos auf dem Kopf herum, wo sie direkt abgesammelt werden …

Auch ca. drei Monate Wirkzeit pro Tablette können wir bestätigen – wir geben drei Bravectos im Jahr (1. März/April/Mai, 2. Juni/Juli/August, 3. September/Oktober/November). Zu eventuellen Spätfolgen können wir nichts sagen, nur dass Hund und Herrchen aktuell happy mit diesem unkomplizierten Parasitenschutz sind!

Womit schützt ihr euren Vierbeiner gegen Zecken & Co.?

– Fakten –

Bravecto Kautabletten Fluralaner (mg)
für sehr kleine Hunde (2-4,5 kg) 112,5
für kleine Hunde (>4,5-10 kg) 250
für mittelgroße Hunde (>10-20 kg) 500
für große Hunde (>20-40 kg) 1000
für sehr große Hunde (>40-56 kg) 1400

– sofortige und anhaltende abtötende Wirkung gegen Flöhe (Ctenocephalides felis) über 12 Wochen,
– sofortige und anhaltende Zecken-abtötende Wirkung gegen Ixodes ricinus, Dermacentor reticulatus und D. variabilis über 12 Wochen,
– sofortige und anhaltende Zecken-abtötende Wirkung gegen Rhipicephalus sanguineus über 8 Wochen.

Flöhe und Zecken müssen am Wirt anheften und mit der Nahrungsaufnahme beginnen, um dem Wirkstoff ausgesetzt zu werden. Die Wirkung beginnt bei Flöhen ( C. felis) innerhalb von 8 Stunden, bei Zecken (I. ricinus) innerhalb von 12 Stunden nach Anhaftung.

Bravecto Kautabletten zum oder um den Zeitpunkt der Fütterung verabreichen. Bei der Anwendung sollte darauf geachtet werden, dass der Hund die Tablette vollständig aufnimmt.

Das Tierarzneimittel sollte nicht bei Welpen unter einem Alter von 8 Wochen und bei Hunden mit einem Gewicht unter 2 kg angewendet werden. Das Tierarzneimittel sollte nicht in Abständen unter 8 Wochen angewendet werden. Das Tierarzneimittel kann bei Zuchttieren sowie trächtigen und laktierenden Hunden angewendet werden.

Stand: Februar 2014

Februar 2017: Aktuelle Meldung vom Bundesamt für Verbraucherschutz & Lebensmittelsicherheit.

linie-quer_groß-NEU