dienstleistungen

Ob es um eine Hundeschule, einen Tierarzt, einen Hundetrainer oder einen Hundesalon geht – oft haben Dienstleister rund um den Hund Sorge, für ihre potenziellen Kunden nicht sichtbar zu sein. Das Thema Website oder Blog wird entsprechend immer wieder nach hinten verschoben. Um anderen Hundebesitzern – besonders auch Erstbesitzern, die viel lernen möchten – die beste Unterstützung zu bieten, sind Inhalte rund um den Hund im Internet aber besonders wichtig. Denn immer mehr Menschen informieren sich im Netz über ihre Vierbeiner und ihre Bedürfnisse. Welche Inhalte für Dienstleistungen rund um den Hund interessant sind und wie sie auch wirklich gefunden werden, erfährst du hier.

Dienstleistungen und Tipps für Hundehalter

Die eigene Website ist natürlich an erster Stelle dafür da, die eigenen Dienstleistungen zu präsentieren. Diese Inhalte sollten auch den großen, schnell sichtbaren Teil der Seite ausmachen, denn sie sind der Grund, aus dem deine potenziellen Kunden auf deiner Website gelandet sind. Zusätzlich kann ein Blog ein hilfreiches Feature sein, um Leser und damit potenzielle Kunden zu erreichen. Denn wer nach Tipps rund um seinen Hund sucht, sucht vielleicht parallel nach einem Tierarzt, einem Hundetrainer oder einem Hundesalon.

Gefunden werden? Kein Problem!

Um online gefunden zu werden, gibt es viele Möglichkeiten: Werbung schalten, einen Social Media Auftritt erstellen oder Sichtbarkeit über Netzwerke generieren. Einer der wichtigsten Punkte für die eigene Sichtbarkeit sind jedoch die Texte auf deiner Website und in deinem Blog. Denn die Texte lassen sich für Suchmaschinen wie Google optimieren. Sind deine Texte richtig optimiert, stuft Google deine Inhalte als relevant für die Leser ein und zeigt die entsprechenden Seiten weit oben in den Suchergebnissen an. Diese Methode nennt sich Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO. SEO ist ein umfangreiches Thema, in das man sich lange Zeit einarbeiten kann, wenn man Zeit und Lust dazu hat. Alternativ kann man seine eigenen Texte auch extern optimieren lassen. Einige Agenturen haben sich darauf spezialisiert, SEO-Texte zu schreiben und deine Inhalte somit für deine Kunden sichtbar zu machen.

Social Media macht dich authentisch

Hunde sind ein emotionales Thema für Menschen. Die Fellnasen gehören als vollwertiges Mitglied zur Familie. Dementsprechend sollen die Vierbeiner auch nur die beste Versorgung erhalten. Die emotionale Verbindung spielt bei der Auswahl des Tierarztes, der Hundeschule oder ähnlichem eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Über soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram kannst du diese emotionale Verbindung zu deinen Kunden aufbauen. Emotionale Inhalte in Kombination mit Fachwissen und Erfahrung sorgen dafür, dass du authentisch und dennoch professionell wirkst. So ziehst du Interessenten an. Außerdem bieten soziale Medien eine enorme Reichweite für Unternehmen oder Dienstleister, die ihre Leistungen für Privatkunden anbieten.

Werbung gehört dazu

Ganz ohne Werbung wird es schwierig, sich einen ausreichend großen Kundenstamm aufzubauen. Werbung kannst du zum Beispiel über Social Media, über Google oder auch klassische in Magazinen oder in der Zeitung schalten. So generierst du Sichtbarkeit und machst Menschen auf dich aufmerksam. Dennoch: die beste Werbung ist die Empfehlung. Zufriedene Kunden empfehlen dich ihren Freunden weiter, auch ganz ohne bezahlte Werbung.

dienstleistungen

Offline-Maßnahmen nicht vernachlässigen

Messen und Veranstaltungen rund um den Hund sind eine gute Möglichkeit, neue Kunden zu erreichen. Sowohl als Anbieter mit einem Stand, aber auch als Besucher lassen sich wertvolle Kontakte knüpfen. Denn viele Kunden kommen auch über Empfehlungen von Freunden oder Bekannten zu Dienstleistern. Ein gut aufgestelltes Netzwerk ist hilfreich für die Kundengewinnung.

Das wichtigste: biete interessante und relevante Inhalte

Ob du einen umfangreichen Social Media Auftritt, einen YouTube Channel oder einen Blog planst – das wichtigste daran sind natürlich die Inhalte. Informiere dich, welche Themen für deine Zielgruppe interessant sind und veröffentliche etwas zu dem Thema. Für den Bereich der Hundehaltung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, zu informieren, aber auch Diskussionen anzuregen. Die richtige Ernährung und Haltung der unterschiedlichen Hunderassen, die Erziehung der Hunde oder auch die richtigen Spielzeuge sind Themen, die viele Hundehalter beschäftigen und zu denen es zugleich viele unterschiedliche Meinungen gibt. Als Hundeprofi kannst du die wichtigsten Grundlagen erklären, deine Erfahrungen teilen und Lesern eine Plattform bieten, auf der sie sich untereinander austauschen können und neue Dinge lernen können.

Sichtbarkeit ist für jeden möglich

Auch wenn du dich nicht mit dem Thema Online Marketing, Websiteaufbau oder klassischer Werbung auskennst, kannst du Sichtbarkeit für deine Dienstleistungen rund um den Hund erlangen. Für nahezu jedes Thema gibt es Dienstleister, die dich mit ihrem Fachwissen so unterstützen, dass du dein Fachwissen an deine Kunden weitergeben kannst. Mach den Schritt zu mehr Sichtbarkeit!