Flohsamenschalen

Wie uns plagen auch unsere Hunde gelegentlich Magen-Darm-Probleme oder Übergewicht. In diesem Fall können Zwei- sowie Vierbeiner von einem speziellen Pflanzenteil profitieren: Flohsamen. Besonders deren Schalen sind für ihre gigantische Quellkraft und Wasserbindung bekannt.

Die kleinen Körner des indischen Wegerichs – verwandt mit einheimischem Spitzwegerich – erinnern optisch tatsächlich an Flöhe. Doch im Gegensatz zu den tierischen Parasiten wird die traditionelle Heilpflanze seit Jahrhunderten geschätzt.

Flohsamenschalen

Verdauung fördern, Durchfall lindern

In Wasser gequollene Flohsamenschalen füllen den Magen, mindern das Hungergefühl und verhindern eine unangenehme Übersäuerung. Gleichzeitig fördert ihr hoher Rohfasergehalt die Verdauung und beugt einer Verstopfung vor. Andersherum kann das sogenannte Darm-Regulans durch wasserbindende Schleimstoffe dabei helfen, Durchfall zu lindern. Außerdem sollen Flohsamenschalen infolge einer festeren Kotkonsistenz zur natürlichen Entleerung der Analdrüsen des Hundes beitragen. Darüber hinaus gelten sie als Präbiotikum und dienen den guten Bakterien einer intakten Darmflora.

Die gesamten Flohsamen (nicht nur deren Schalen) kannst du deinem Vierbeiner ebenfalls füttern. Auch diese sollen unter anderem vorteilhaft auf den Stoffwechsel wirken, Allergien lindern und für ein glänzendes Fell sowie feste Krallen sorgen.

Flohsamenschalen

Gesund und ohne Hunger abnehmen

Besonders hochwertig sind beispielsweise AniForte Flohsamenschalen von fuetternundfit. Diese besitzen laut Hersteller eine Quellzahl größer als 95. Das Maß der Quellfähigkeit eines Ballaststoffes gibt an, um welchen Faktor sich sein Volumen bei maximaler Wasseraufnahme erhöht. Zum Vergleich: Für Leinsamen ist im Europäischen Arzneibuch eine Quellzahl von mindestens 4 vorgeschrieben.

Als Fütterungsempfehlung gilt für Hunde unter 10 kg Körpergewicht ¼ Teelöffel täglich und für Hunde über 10 kg Körpergewicht ½ Teelöffel täglich. Am besten beginnst du die Zugabe mit einer geringen Menge und beobachtest, wie dein Vierbeiner auf die Ergänzung reagiert. Die Flohsamenschalen lässt du in mindestens 15 ml heißem Wasser wenigstens 20 Minuten lang quellen. Sobald alle Feuchtigkeit aufgesogen wurde, ergänzt du weiteres Wasser, bis die Schalen gesättigt sind. Jetzt rührst du den Brei unter die Mahlzeit deines Feinschmeckers.

Tipp: Wenn du Flohsamenschalen langsam in Wasser einrieseln lässt und mit einer Gabel verquirlst, entstehen keine bzw. weniger Klümpchen, als bei einer umgekehrten Zubereitung.

Flohsamenschalen

Flohsamen – vielseitige Naturtalente

Die ballaststoffreiche Zutat ist zwar gesund, ersetzt aber keine vollwertige Ernährung! Wenn du Flohsamenschalen verwendest, ist es besonders wichtig, deinem Vierbeiner stets frisches Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Grundsätzlich sollten Flohsamen nicht in trockenem Zustand gegessen werden, da dies zum Beispiel einen Darmverschluss verursachen kann.

Die gequollen gut bekömmliche Nahrungsergänzung kann bei Magen-Darm-Beschwerden akut, zur gesundheitsbewussten Gewichtsreduzierung über einen längeren Zeitraum oder für eine stabile Verdauung täglich angewendet werden. Dank ihres relativ neutralen Geruchs und Geschmacks werden Flohsamenschalen allgemein gerne aus dem Futternapf geschleckt. Übrigens: Flohsamen wirken gleichermaßen bei Hunden, Katzen, Pferden sowie Menschen.

Hast du das Superfood für dich oder deinen Schützling auch schon mal ausprobiert? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!