Peace, Love … und Rudel Liebe!

Rudel Liebe

Happy Hippie! Hundehalsbänder gibt es wie Sand am Meer – kaum ein Hersteller verkörpert den individuellen Hippie Charme so authentisch, wie die Kölner Manufaktur Rudel Liebe. Höchste Zeit, unseren Henry mit einer ordentlichen Portion Happiness rund um den Hals auszustatten! Wir haben uns für die „RIO“-Variante entschieden – und finden, dass sie der Fellnase hervorragend steht! Was meint ihr? Passend zum neuen Sommer-Outfit haben wir Rudel Liebe ein paar spannende Fragen zu den Produkten und der Philosophie dahinter gestellt … (Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Rudel Liebe und enthält Werbung durch Markennennung & Verlinkung) (mehr …)

Wildsterne „Breed Selection“ – Klasse für die Rasse

Wildsterne

Vor einigen Wochen waren wir dank Wildsterne „Im 7. Knabber-Himmel“. Jetzt haben wir ein neues Schmankerl des Münchener Futterspezialisten für euch – die „Breed Selection“. Individuelle Hundenahrung, entwickelt für die speziellen Bedürfnisse einer jeden Rasse! Wir haben eine ordentliche Portion „Labrador Retriever Adult“ erhalten, an der Henry – wie ihr auf den Bildern sehen könnt – leider nur schnuppern durfte. Bedingt durch seine Rindfleisch-Unverträglichkeit hat Labbi-Freundin Veyda (Hündin, 3 Jahre, blond) das Testen mit Begeisterung übernommen. (Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Wildsterne und enthält Werbung durch Markennennung & Verlinkung) (mehr …)

Nützlich, flauschig, miefig: Die Rolle der Unterwolle

Unterwolle

Wir haben uns für einen kurzhaarigen Hund entschieden, weil das ja so schön praktisch ist – der pflegt sich quasi von selbst. Dachten wir – ha, ha! Tatsächlich tragen Labradore ein kurzes, glattes Fell, das eigentlich nicht verfilzen kann. Schaut man allerdings unter das glänzende Deckhaar, macht man Bekanntschaft mit der Unterwolle. Und davon hat diese Rasse (sowie z. B. auch der Golden Retriever, Australian Shepherd, Border Collie, Berner Sennen- und Schäferhund) genügend! Besonders in den Sommermonaten macht sich der versteckte Pelz bemerkbar, wenn die Fellnase zu müffeln beginnt … (Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Fressnapf und enthält Werbung durch Verlinkung) (mehr …)

Benson – ein Pudel für alle Fälle

Pudel Benson

An manch flüchtige Begegnung erinnert man sich noch lang – eigentlich war das Treffen mit Benson und seinem Frauchen im Bergedorfer Wald nicht besonders spektakulär: Mit Hund und Rad war ich vor Jahren auf dem Weg zum Brötchen holen, als sich unsere Wege kreuzten. Die beiden Rüden legten eine Spielrunde ein, während Isabelle Jährig (27) und ich einen oberflächlichen Plausch hielten – ich weiß gar nicht, ob sie sich noch daran erinnert. Ihre ruhige Art und Bensons imposante Erscheinung blieben mir jedenfalls im Gedächtnis. Umso mehr freue ich mich, euch den Werdegang dieses tollen Duos vorzustellen. Die engagierte Bibliotheksleiterin nimmt Kindern mit Hilfe ihres Hundes die Scheu vor dem Lesen, und war mit dem empathischen Rüden auch bereits als Besuchshund im Einsatz … (Dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung & Verlinkung) (mehr …)

Foodprint – da weiß man, was drin steckt!

Foodprint

Henry kam in den Genuss, ein neues Premium-Nassfutter zu verschlingen – quasi der Wissenschaft zuliebe. FOODPRINT setzt auf Lebensmittelqualität, überprüft und zertifiziert wurde diese vom unabhängigen ifp-institut. So kann man mit Recht behaupten, der Vierbeiner (fr)isst mindestens genauso gut, wie der Zweibeiner selbst. In einer Dose FOODPRINT findet ihr ausschließlich Fleisch aus Deutschland, der Fisch kommt aus nachhaltiger, MSC-zertifizierter Fischerei im Nordatlantik, und das Gemüse wird nur in Deutschland angebaut und kommt zum Teil von Bio-Höfen. Noch ein Spritzer Sonnenblumenöl und natürliche Zusatzstoffe wie Jod, Zink oder Vitamin A dazu – und fertig. FOODPRINT verzichtet auf Konservierungsstoffe und verarbeitet kein Getreide, dies unterstützt das Konzept einer artgerechten Ernährung. (Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit FOODPRINT und enthält Werbung durch Markennennung & Verlinkung) (mehr …)

Natur + Zeit + Kreativität = Glück hoch 3

Natur Zeit Kreativität

„Richtig verstandene Hundeliebe kann nur heißen: Raus in die Natur! Alles, was man braucht, ist Kreativität und Zeit – sonst nichts“, habe ich gerade in einem Artikel des Kynologen Günther Bloch und der Fachjournalistin Elli H. Radinger über artgerechtes Hundeleben gelesen. „Sonst nichts?“, habe ich mich gefragt, gefolgt von “ … stimmt, wahrscheinlich sonst nichts!“ Der Bericht kommt zu einem Zeitpunkt, an dem ich überlege mit Henry beim Agility aufzuhören. Ja, ich weiß, vor einigen Monaten hatte ich noch darüber berichtet, wieviel Spaß es uns macht – aber ist UNS vielleicht hauptsächlich ICH? So gut wie jedem Hund macht doch das Meiste Spaß, was auch seinen Halter begeistert. Diese Eigenschaft finden wir natürlich toll und reden uns und unserem Vierbeiner vor lauter Begeisterung plötzlich alles Mögliche ein … (mehr …)

Home(dog)-Story: Sommerfrische bei Bo

bo_eingang

Es war nun wirklich an der Zeit, mir von meiner Paten-Fellnase sein neues Zuhause auf dem Land zeigen zu lassen. Mann und Kegel ins Auto gepackt – und ab in die Sommerfrische! Bo lebt mit Herrchen und Frauchen in einem kleinen Dorf, umgeben von Hügeln und dichtem Wald. Es reiht sich ein Fachwerkhaus an das nächste, reetgedeckte Gutshöfe und alte Villen lassen einen um 100 Jahre in die Vergangenheit reisen, und den Puls um 100 Schläge runtergehen – durchatmen und fallenlassen … Vorbei an den Bauerngärten erreichen wir das Heim von Bo, eine ehemalige Reetdach-Scheune. (mehr …)

Wildsterne: Im 7. Knabber-Himmel

Wildsterne

Knusper, knusper, knäuschen – wer knuspert hier im Häuschen? Ich finde, es gibt nur wenige Dinge die so gemütlich sind, wie ein zufrieden knabbernder Hund unter´m Schreibtisch. Wenn dazu draußen der Regen plätschert und die Laptop-Tastatur klimpert, perfekt. Genau so, wie jetzt! Aber wie so oft, sind die schönen Dinge im Leben nicht immer leicht zu haben – erklärt ihr mal einem allergischen Labrador warum er den Rinderknochen leider nicht haben darf, und den Ochsenziemer auch nicht, und das Schweineohr sowieso gar nicht … (Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Wildsterne und enthält Werbung durch Markennennung & Verlinkung) (mehr …)

Land in Sicht – unser liebstes Wasserspielzeug

Wasserspielzeug

Ahoi, ihr Landratten! Heute möchten wir euch unser Lieblings-Wasserspielzeug vorstellen: das Rogz Lighthouse. Ihren Anfang nimmt unsere Geschichte 2013, als Labbi-Mama Stella sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge von ihrer zehnköpfigen Rasselbande verabschiedet, und der kleine Henry am 12. Mai zu uns an die Elbe zieht. Was waren wir vielleicht erstaunt, dass er sich im herrlichsten Sommer einfach nicht dazu überreden lassen wollte, sich mit uns am Elbstrand oder Badesee in die Fluten zu stürzen. „Nee, nee, weiter als bis zum Bauch geh ich da bestimmt nicht rein …“ (Dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung & Verlinkung) (mehr …)

Wir lieben die Pet Shop Boyz!

psb_eingang

Nach einer ausgiebigen Gassi-Runde um die Außenalster gehen wir diesmal nicht zum Auto und fahren direkt nach Hause, sondern schlendern mit unserer Fellnase Richtung Schmilinskystraße – immer der Nase (des Hundes) nach … Aber auch ohne ausgeprägten Spürsinn kann man den Ladeneingang nicht übersehen. Mit prägnanter Fassade verführt Pet Shop Boyz zum Reinschnuppern. (Dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung & Verlinkung) (mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen