SOULMATEDOG Halsbänder – eine schöne Verbindung

SOULMATEDOG

Gibt es jemanden unter euch, der tatsächlich nur EIN Halsband für seinen Hund besitzt? Ich kann es mir nicht vorstellen! Was dem Hund das Halsband, sind dem Frauchen die Schuhe – man kann nicht genug Modelle in unterschiedlichen Farben, Mustern und Materialien haben! Am schönsten sind dabei individuelle Produkte kleiner Manufakturen. Einige haben wir euch bereits vorgestellt, jetzt geht es weiter in der MyDog Halsband-Hitliste: Unter dem Namen SOULMATEDOG fertigt Cindy Jauch nach euren persönlichen Wünschen Individuelles für Hunde, Pferde und die dazugehörigen Menschen an. Was das Besondere an den Produkten ist und welcher Soulmate (Seelenverwandte) Cindy inspiriert, verrät sie hier.

GewinneAm Ende des Artikels gibt es außerdem zwei maßgefertigte Halsbänder zu gewinnen! (mehr …)

Bravecto – Wir haben leider keine Skandale für euch

Bravecto

Wie man aus einer Mücke, äh, Zecke einen Elefanten macht, konnte man am Beispiel Bravecto in den vergangenen Monaten auf sämtlichen Kanälen mitverfolgen. Zugegeben, mein erster Artikel über das diskutierte Floh- und Zeckenmittel ist aus aktueller Sicht ziemlich naiv – auch wenn die Kernaussage bis heute zutrifft. Seit Jahresbeginn haben wir uns mit ahnungsvollem Blick auf die kommende Zeckensaison den Kopf zerbrochen, sind neue Wege gegangen – und doch wieder bei Bravecto gelandet. Zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn liegt manchmal nur eine Tablette … (mehr …)

Feine Sachen: Mailights

Es grünt so grün! Der Mai lockt mit milden Temperaturen und Natur pur. Den Rucksack gepackt, geht´s auf zwei Beinen und vier Pfoten raus in die Wälder. Endlich wieder Stöckchen kauen, Blumen riechen und Sonne tanken. Die schönsten Sachen für einen glücklichen Start in den Wonnemonat gibt´s hier …

Mailights

*Affiliate-Links

linie-quer_groß-NEU

Work-Dog-Balance – aus dem Alltag mit Bürohund

Work-Dog-Balance

Ich hatte es mir leichter vorgestellt, Hund und Job “unter einen Deckel” zu kriegen. Die gute Nachricht: Es ist möglich – wenn man mit Leidenschaft hinter der Sache steht. Beim Abenteuer Work-Dog-Balance braucht man (Arbeit-)Nehmerqualitäten, denn die Reihenfolge ist klar definiert: Erst kommen der Job und der Hund, und schließlich man selbst. Um das Vollzeit-Arbeitspensum und die Bedürfnisse von Kollege Hund guten Gewissens – und ohne Burnout – meistern zu können, benötigt man hauptsächlich drei Dinge: reichlich Organisationstalent, Nerven wie Drahtseile und viel guten Willen. (mehr …)

Vor Anker gegangen …

Anker

Kennt ihr das, wenn man UNBEDINGT etwas haben möchte, auch wenn die hinterste Ecke des Gewissens Bedenken anmeldet? So ging es mir vor einigen Monaten mit dem Anchors Aweigh Toy des New Yorker Labels Waggo. Der Hersteller aus Brooklyn gehört zu den „Leadern“ in Sachen Originalität und Qualität. Liebevolle Designs, trendige Farben und strapazierfähiges Material. Nur ist, was auf den ersten Blick toll aussieht leider nicht immer auch alltagskompatibel … (mehr …)

Frühlingsgefühle, oh je!

Frühlingsgefühle

Der Frühling ist da, hurra – nicht! Das duftende Erblühen der Welt markiert eine Phase im Leben von Rüdenbesitzern, die nur mit äußerster mentaler Gelassenheit bewältigt werden kann. Je nach Rasse verfügen Hunde über 125 bis 220 Millionen Riechzellen, die sie meistens von März bis April dem ultimativen Praxistest unterziehen. Deshalb empfiehlt es sich, mit dem Umstellen der Uhr auf Sommerzeit auch bei den Gassirunden ein viertel bis halbes Stündchen mehr einzukalkulieren. Ein Glück bleibt es ja länger hell … (mehr …)

BARF: Frostfleisch – so füttert ihr es richtig!

Barf

Hundeernährung ist eine kleine Wissenschaft für sich – über was, wieviel oder wie oft kann man sich ausgiebig den Kopf zerbrechen, bis man die perfekte Mischung für seinen Vierbeiner gefunden hat. Während sich die Gedanken häufig um das Was (z. B. Trockenfutter, Dose oder rohes Fleisch) und dessen Nährwerte sowie die Anzahl der täglichen Rationen drehen – von den Möglichkeiten diverser Zusätze ganz zu schweigen – kommt das Wie manchmal ein bisschen zu kurz. Sprich, die gesunde Zubereitung. Da bei Henry morgens BARF (Biologisch artgerechte Rohfütterung) auf dem Speiseplan steht, wollten wir wissen: Wie friert man Fleisch eigentlich richtig ein, bzw. taut es wieder auf? Was geschieht bei der Verarbeitung mit den Nährstoffen? Und gibt es Risiken? (mehr …)

Feine Sachen: Aprillaune

Riecht ihr es auch? Der Frühling ist da! Die Natur erblüht im Moment so schnell, wie das Wetter wechselt. Der launische April macht, was er will. Damit lange Gassirunden nicht ins Wasser fallen, seid ihr mit diesen hübschen Sachen bestens gerüstet! Die schönsten Accessoires für Hund, Herrchen (+Frauchen) und Haushalt sorgen für Frühlingsgefühle …

Aprillaune

*Affiliate-Links

linie-quer_groß-NEU

Mehrhundehaltung: Aus 1 mach 2 mach 3 …

Mehrhundehaltung

Wenn es nach mir geht, könnte ich gut und gerne mit einem ganzen Hunderudel leben. Wenn man etwas mag, kann man davon einfach nicht genug bekommen – das ist zum Beispiel bei Süßigkeiten allgemein bekannt. Hunde sind meine Schokolade. In Henrys Fall habe ich ein besonders süßes Stück Vollmilch erwischt. Mein Labrador ist allerdings eine Einzelpackung. Weitere Hunde im Haushalt sind nicht nach seinem Geschmack … (mehr …)

Zuhause gesucht: Hugo – Französische Bulldogge

Französische Bulldogge

  • 

Geschlecht: männlich
  • 
Farbe: weiß/schwarz
  • 
Schulterhöhe: 36 cm

  • Gewicht:12,9 kg

  • Geburtsdatum: 09.12.2011

  • Im Tierheim seit: 27.02.2017
  • 
HTV-Nummer: 195_A_17
  • hat einen guten Grundgehorsam
  • 
kennt Katzen
  • 
kann allein bleiben (Hunde dürfen nicht länger als vier Stunden alleine bleiben)
  • 
stubenrein
  • 
kennt Autofahren



Hugo musste leider ins Tierheim ziehen, da sein Halter erkrankt ist. Er bringt eine gute Grunderziehung mit.
 Die Französische Bulldogge ist zu jedem lieb und freundlich und zeigt sich von ihrer besten Seite. Bei dem rassetypischen Dickschädel braucht Hugo allerdings konsequente Menschen, die sich nicht unterbuttern lassen und ihm klare Regeln setzen. (mehr …)